Joshua Weitzel - Gitarre und Shamisen

Der Musiker, Kurator und Kulturwissenschaftler Joshua Weitzel wurde 1989 in Kassel geboren.

Als Gitarrist und Shamisen-Spieler arbeitet er hauptsächlich im Bereich zeitgenössischer Musik (komponiert und improvisiert), Jazz, sowie den Grauzonen dazwischen. Kernbestandteile seiner Musik sind Dynamik, abstrakte Harmonik und Kontrast, wobei eine breite Palette von erweiterten Spieltechniken verwendet wird.

Aktuelle Projekte sind Takatsuki Trio Quartett (Berlin), Contemporary Shamisen Duo (Tokyo), RAWTrio (Osaka), Duo Nagai-Weitzel (Kassel), Ensemble für Experimentelle Kammermusik Kassel, sowie zahlreiche ad-hoc Gruppen. Auftritte erfolgten unter anderem bei den Tagen für Neue Musik in Weimar 2018, Cafe Oto (London), Kasseler Jazzfrühling, Sappho (Taipei), Guggenheim House (Kobe), Kyoto University, Barbur Gallery (Jerusalem), Marburger Kunstverein, Musikmuschel Westerland, Hessentag 2013 usw.

 

 

Neben der Musik ist Joshua Weitzel auch als Veranstalter und Kurator tätig, etwa als Künstlerischer Leiter der Konzertreihen Chamäleon Clash (2019) und Chamäleon Experimente (2018), sowie der Galerie Feiertag (seit 2019) in Kassel.

 

Joshua Weitzel hat in Göttingen, Kyoto und London studiert und absolviert momentan einen PhD in Music am Edinburgh College of Art, University of Edinburgh. Seine Dissertation untersucht die Rolle, Bedeutung und Anwendung von Klang in der documenta-Geschichte.

Während des Studiums in London war er regelmäßiger Teilnehmer der Improvisationsworkshops von Eddie Prévost. Mittlerweile gibt er selbst häufiger Workshops, etwa 2018 an der Ritsumeikan Universität und der FH Potsdam.